Skip to main content

Elektrisches Heizkissen Test 2019: Die besten Heizkissen im Preisvergleich

Heizkissen

Sobald es draußen etwas kühl wird, sehnt man sich nach einer wohligen Wärme und möchte sich am besten in seine Decke einkuscheln. Ein elektrisches Heizkissen kommt hier ganz gut gelegen, denn es gibt eine angenehme Wärme ab und sorgt für das kuschelige Wohlgefühl. Wir haben uns mit dem Thema „elektrisches Heizkissen“ umfassend beschäftigt und möchten einige Informationen und Tipps vorstellen. Diese könnte besonders vor dem Kauf nützlich sein und die Kaufentscheidung leichter gestalten.

Was ist überhaupt ein elektrisches Heizkissen?

Ein elektrisches Heizkissen ist, wie man es dem Namen entnehmen kann, ein Kissen, welches elektrisch betrieben wird und als eine Wärmequelle für Kopf oder Nacken dient. Solche Kissen gibt es in unterschiedlichen Größen zu kaufen. Die Standardmaße für ein elektrisches Heizkissen liegen bei 30 x 40 cm. Allerdings kann die Standardgröße von Hersteller zu Hersteller variieren. Sicherlich gibt es kleinere und größere elektrische Heizkissen. Bei der Dicke liegen die Standardmaße bei ungefähr 0,5 cm. In der Beschaffenheit setzen die meisten Hersteller auf eine Kunststoffummantelung in Form von einem Kissenbezug. Einige Hersteller verzichten sogar ganz auf den Kissenbezug und bieten elektrische Heizkissen an, die mit einer nicht abnehmbaren Mikrofaseroberfläche ausgestattet sind. Trotzdem ist es möglich, das Heizkissen zu waschen. Schließlich ist es sogar ein Muss, denn im Laufe der Zeit siedeln sich zahlreiche Bakterien auf dem Heizkissen an. Folglich lässt sich der Stromgeber abnehmen und das Heizkissen kann in einer Waschmaschine gewaschen werden.

Kurze Information zu den führenden Herstellern

Bosch:

Der Hersteller Bosch, der nicht nur für qualitativ hochwertige Heizkissen bekannt ist, sondern auch für viele andere Produkte im Haushalts- sowie Automobilbereich. Bosch stellt außerdem Teile für die Industrie her und viele hochwertige Elektrogeräte stammen von Bosch. Die Sicherheit steht bei Bosch an erster Stelle und das beweist der Herstellern, indem er hohen Sicherheitsauflagen gerecht wird. Bosch betreibt auch eigene Forschungsarbeit, die es ermöglicht, die Technologien immer auf dem neusten Stand zu halten und stets zu verbessern und für die weitere Entwicklung einen entscheidenden Beitrag zu leisten. Folglich sind die elektrischen Heizkissen von Bosch ebenfalls hoch qualitativ und langlebig.

Bosch Heizkissen PFP1136 / bordeaux-rot - melange-grau
Bosch PFP 5230 Heizkissen relaxxtherm active dunkelblau
Bosch PFB 2030 Wärmeunterbett preheat Standard weiß

Beurer:

Beurer hat als erster Hersteller das erste elektrische Heizkissen in Deutschland hergestellt. Bis zum Jahr 1980 galt Beurer als der Marktführer im Bereich Heizkissen und Heizdecken. Heute ist das Unternehmen für viele andere Produkte bekannt. Die Produktvielfalt reicht von Personenwaagen bis hin zu Blutdruckmessgeräten und Produkten im Kosmetikbereich. Es ist egal, um welches Produkt es sich handelt, denn bei Beurer bekommt man immer gute Qualität zu fairen Preisen.

Sale Beurer Heizkissen, HK Limited Edition 2018, Kuschelfleece,...
Sale Beurer HK 25 Heizkissen,  3 Temperaturstufen,...
Sale Beurer HK 125 Cosy Heizkissen, mit LED-Tastenschalter, 6...

Hydas:

Das Unternehmen Hydas fertigt Produkte aus den Bereichen: Hygiene, Fitness, Gesundheit und Schönheit. Die Produkte werden im hauseigenen Onlineshop vertrieben und das Unternehmen ist ebenfalls für gute Qualität bekannt. Die Produktvielfalt von Hydas hat sich seit dem Jahr 1970 weiterentwickelt und die elektrischen Heizkissen von Hydas sind auf jeden Fall eine Anschaffung wert.

Sale Hydas Nacken/Schulter Heizkissen, exklusive Wärme bis hoch...
Sale Hydas 4684 Wärmekissen elektrisch, kabellos
Hydas 4680.5.12 Kombi Wärmedecke mit innovativer...

Boso:

Der Unternehmensname „Boso“ ist eine Abkürzung, welches für Bosch und Sohn steht. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Unternehmen gegründet und war zur damaligen Zeit für die Fertigung von Blutdruckgeräten bekannt. Heute befinden sich im Sortiment von Boso auch verschiedene elektrische Heizkissen. Die Geräte werden natürlich in Deutschland hergestellt und entsprechen alles Sicherheits- und Qualitätsstandards. Die Produkte werden immer aus hochwertigen Materialien gefertigt und verfügen in der Regel, über eine lange Lebensdauer.

Bosotherm Spezial-Heizkissen 1300 Nacken-/Rückenheizkissen,
Sale bosotherm 1300 Nacken-Rücken-Heizkissen – Wärmekissen...
Sale bosotherm 1600 Schulter-Nacken-Heizkissen – Extra weiches...

Medisana:

Medisana ist ein Unternehmen, welches für die Produktion von Produkten im Medizinbereich verantwortlich ist. Im Jahr 1981 wurde Medisana gegründet und steht für qualitativ hochwertige und langlebige Produkte. Nach und nach hat sich das Unternehmen auf die Fertigung der medizinischer Produkte für den Endverbraucher spezialisiert.

Sale Medisana HP-40E Heizkissen 23002, Super-Flausch Wärmekissen...
Sale Medisana HP 622 Heizkissen für Schulter- und Nacken 61155,...
Medisana HKS Heizkissen 60104, rot/orange

Promed:

Seit über 25 Jahren überzeug Promed als ein Unternehmen mit Produkten für das Wohlbefinden und für die körperliche Gesundheit. Der Hersteller stellt seine Produkte in Deutschland her und wirbt mit dem Slogan: „Made in Germany“. Folglich entsprechen alle Produkte von Promed den Sicherheits- und Qualitätsstandards, die bei uns zu Lande herrschen.

Sale Promed Rücken - und Nackenheizkissen NRP - 2.4, Heizkissen...
Promed AKKU Heizweste ARP-5.4 , Heizkissen für Rücken,...
Sale Promed Heizgürtel HGP-1.7, Wärmegürtel für Rücken &...

Heizregelung in mehrere Stufen

Die meisten elektrischen Heizkissen geben an ihrer Oberfläche wohlige Wärme ab. Viele Heizkissen lassen sich in unterschiedlichen Stufen regeln. Für die Wärmeregulierung sorgt ein im Inneren des Kissens integrierter Heizdraht. Der Heizdraht ist ein sehr wichtiger Bestandteil des elektrischen Heizkissens. Schließlich wandelt er den Strom in die gewünschte Wärmestufe um. Anschließend kommt es zu einem Wärmeaustausch und man spürt auf der Kissenoberfläche eine angenehme Wärme. Die Wärmeklasse lässt sich jederzeit mithilfe eines Schalters, der sich am Stromkabel befindet, regulieren.

Der Einsatzbereich eines elektrischen Heizkissens ist unglaublich vielseitig. Besonders im Winter bedienen sich viele Menschen an einem Heizkissen, um sich zu erwärmen. Gleichzeitig kann es sowohl im Sommer als auch im Winter dazu verwendet werden, um den Schmerz an bestimmten Körperbereichen zu lindern oder gar zu behandeln. Die wohltuende Wärmeabgabe verhindert Rückenschmerzen und Muskelverspannungen. Das ist ein großer Vorteil für diejenigen, die oft Sport treiben und sich dadurch einen Muskelverspannung zuziehen können. Insgesamt sorgt ein elektrisches Heizkissen für ein besseres Wohlbefinden.

Wie funktioniert ein elektrisches Heizkissen?

Das elektrische Heizkissen funktioniert nur mit einem elektrischen Strom, welches aus der haushaltsüblichen Steckdose kommt. Damit die Wärme erzeugt wird, muss man das Kissen an eine 220 Volt Steckdose anschließen und je nach Hersteller, einen Schalter betätigen. Sobald der Heizdraht mit Strom versorgt wird, fängt er den Strom in Wärme umzuwandeln und an die gesamte Oberfläche des Kissens gleichmäßig abzugeben.

Das Kissen wird in der Regel mit einem Kissenbezug versehen, damit das elektrische Heizkissen nicht zu heiß wird. Bei den Modellen ohne Kissenbezug handelt es sich um einen Mikrofaserstoff. Dieser sorgt ebenfalls dafür, dass das Kissen nicht zu heiß wird. Jedes elektrische Heizkissen, welches in Deutschland verkauft wird, unterliegt einer gesetzlichen Vorschrift. Die Vorschrift besagt, dass das Heizkissen nicht länger als 90 Minuten am Stück an einer Stromquelle angeschlossen sein darf. Die Sicherheitsgründe sind die Folge für die Vorschrift und deshalb schaltet sich jedes Kissen nach 90 Minuten Nutzung automatisch vom Strom ab. Deshalb ist es nicht schlimm, wenn man vergessen hat das Heizkissen auszuschalten, weil man eingeschlafen ist. Das Heizkissen besitzt ein Mechanismus, der dafür sorgt, dass sich das Kissen selbstständig vom Strom nimmt und damit die Wärmeentwicklung beendet.

Bei der Benutzung müssen einige Faktoren beachtet werden. Zum Beispiel darf die Oberfläche des Heizkissens niemals mit spitzen Gegenständen in Berührung kommen, denn diese könnten das Gerät dermaßen beschädigen, dass es völlig in seiner Brauchbarkeit aufgehoben sein wird. Der sich im Inneren des Heizkissens befindliche Heizdraht steht ständig unter Strom. Sollte man versehentlich das Kissen beschädigen und mit einem Gegenstand an den Heizdraht kommen, droht der Stromschlag, der ziemlich unangenehm sein kann. Daher ist es wichtig darauf zu achten, dass man sorgsam mit dem Kissen umgeht und es auf keinen Fall in die Hände von Kindern gelangt.

Die Anwendungsbereiche und Vorteile eines elektrischen Heizkissens

Mithilfe von einer externen Wärmequelle sollte der Körper aufgewärmt werden. Daher eignet sich ein elektrisches Heizkissen besonders in den kalten Wintermonaten so gut, um z. B. die Füße oder die Hände zu wärmen.

Doch auch in einer Rückenlage macht sich das Kissen sehr gut. Sollte man beispielsweise an Rückenschmerzen oder Verspannungen leiden, kann es sehr guttun, wenn das Kissen unter den Rücken platziert wird. Dort entsteht wohlige Wärme, die Rückenverspannungen löst oder Schmerzen lindert.

Bei Gelenkschmerzen kann Wärme ebenfalls für eine Linderung sorgen. Außerdem bringt Wärme auch bei Menstruationsschmerzen oder Bauchschmerzen eine Linderung hervor. Die Nährstoffe können durch die angeregte Durchblutung, die durch Wärme angeregt wird, besser in das Gewebe gelangen. Folglich lassen sich die Abfallprodukte besser aus dem Körper abtransportieren.

Bei einigen chronischen Schmerzen eignet sich die Wärmebehandlung beinahe als das einzige schmerzlindernde Mittel. Allerdings muss man genau zwischen chronischen und akuten Schmerzen unterscheiden, denn diese lassen sich unterschiedlich behandeln. Beispielsweise akute Schmerzen lassen sich mit Kälte besser behandeln, als mit der Anwendung von Wärme. Des Weiteren ist es abzuraten von einer Wärmebehandlung bei Entzündungen.

Welche elektrische Heizkissen-Typen gibt es?

Heutzutage gibt es sehr viele unterschiedliche elektrische Heizkissen, die im Handel oder im Internet angeboten werden. Die Modelle unterscheiden sich meistens nur in der Ausführung, doch bei der Funktionsweise ist alles beim Alten geblieben. Die Hauptaufgabe eines elektrischen Heizkissens ist es, kontinuierlich Wärme abzugeben und dafür nutzen alle Heizkissen-Typen den Strom aus der Steckdose als Quelle. Doch schauen wir uns die einzelnen Heizkissen-Typen etwas genauer an:

Rückenheizkissen:

Das Rückenheizkissen legt man sich direkt auf den Rücken an und befestigt es mit speziellen Gurten, damit es nicht verrutscht. Der Vorteil eines Rückenheizkissens liegt darin, dass der komplette Rücken gleichmäßig mit wohliger Wärme versorgt wird. Des Weiteren lassen sich Rückenheizkissen problemlos liegend auf dem Rücken anwenden und das ist sehr praktisch, wenn man Rückenschmerzen hat. Allerdings haben solche Kissen auch einige Nachteile. Dadurch, dass ein Rückenheizkissen nur für den Rücken bestimmt ist, lässt es sich schwer bis gar nicht an anderen Körperregionen anwenden.

Fußheizkissen:

Besonders Frauen beschweren sich im Winter, dass ihre Füße trotz dicker Socken frieren. Ein spezielles Fußheizkissen, welches extra entwickelt wurde um die Füße zu wärmen, sorgt dafür, dass die Füße von allen Seiten gleichmäßig Wärme bekommen. In Handumdrehen sind die kalten Füße wieder warm und es fühlt sich einfach nur kuschelig an. Der Nachteil eines solchen Heizkissen-Typs liegt darin, dass dieses Modell nur an einer einzigen Körperregion seine Anwendung findet, und zwar nur an den Füßen. Allerdings lassen sich mit dem Fußheizkissen höchstens noch die Hände wärmen.

Nackenheizkissen:

Ein Nackenheizkissen verfügt über eine spezielle Form, die sich an den Nacken anpasst. Dabei muss man das Kissen nicht ständig an den Nacken halten oder es zwischen dem Sessel und dem Nacken festmachen. Das Nackenheizkissen gibt genug Wärme ab, um die Nackenschmerzen zu bekämpfen und die Schultermuskulatur zu entspannen. Das ist besonders nach einem anstrengenden Arbeitstag sehr schön und entspannend. Personen, die unter den Beschwerden der Halswirbelsäule leiden, werden das Nackenheizkissen lieben.

Große Form:

Es gibt auch einige Heizkissen, die sehr groß sind und daher auch als Heizdecken bezeichnet werden. Solche Heizkissen sehen aus, wie große Sofakissen und eignen sich, um von Kopf bis Fuß mit wohliger Wärme zu versorgen. Ist es beispielsweise in dem Schlafzimmer kalt, wird ein großes Heizkissen ins Bett gelegt und schon wird es gemütlich unter der Bettdecke. Alternativ lässt sich das gesamte Bett mit dem großen elektrischen Heizkissen vorwärmen. Einfach 10 Minuten vor dem Schlafengehen das Heizkissen einschalten und schon ist das Bett nicht mehr kalt, sondern gemütlich vorgewärmt. Allerdings lässt sich mit einem großen Kissen keine punktuelle Behandlung, der schmerzenden Körperregionen vornehmen. Des Weiteren bringen große Heizkissen nicht die notwendige Temperatur, um schmerzende Körperregionen zu behandeln. Daher eignet sich das große Heizkissen, um sich und das Bett im Winter aufzuwärmen.

Einfache Form:

In der einfachen Form ist ein Heizkissen so breit, dass ein Durchschnittsmensch auf dem Kissen problemlos liegen kann. Meistens sprechen wir von einer Gesamtbreite von ungefähr 40 cm. Die Höhe eines einfachen Heizkissens liegt bei ungefähr 30 cm. Allerdings können die Maße von Hersteller zu Hersteller um einige Zentimeter abweichen. Solche einfache Heizkissen haben einen großen Vorteil, und zwar lassen finden sie überall ihren Einsatzort. Zum Beispiel kann man das Heizkissen punktuell auf dem Bauch-, Rücken-, Fuß- oder Nackenbereich anwenden. Der einzige Nachteil liegt in der Befestigung. Aufgrund der Größe lässt sich das Kissen nur schwer an einer bestimmten Körperregion befestigen.

Worauf vor dem Kauf eines elektrischen Heizkissens achten?

In Deutschland gibt es hohe Standards, die von den Heizkissenherstellern eingehalten werden müssen. Aus diesem Grund empfehlen wir darauf zu achten, dass der Hersteller aus Deutschland kommt oder seine Heizkissen in Deutschland herstellt. Entscheidet man sich für ein elektrisches Heizkissen nicht aus Deutschland der nicht aus der EU, läuft man Gefahr, dass das Heizkissen über einige Defekte verfügen wird. Solche Defekte können sich in Stromausfällen oder in den schlimmsten Fällen in Stromschlägen bemerkbar machen. Ein sehr wichtiger Punkt ist, dass die elektrischen Heizkissen mit einer automatischen Abschaltung ausgestattet sind. Bei einer automatischen Abschaltung, schaltet sich das Gerät nach 90 Minuten Nutzungszeit automatisch ab. Stellt man sich nur vor, wie viel Strom verbraucht wird, wenn man ein Heizkissen den halben Tag von der Steckdose zu nehmen vergisst, so wird einem beinahe schwarz vor Augen.

Auf die nächste Stromrechnung braucht man sich garantiert nicht freuen. Außerdem ist es gefährlich, ein Heizkissen ohne Aufsicht den halben Tag am Strom zu lassen. Schließlich könnte das Kissen überhitzen und im schlimmsten Fall in Flammen aufgehen.

Geräte nie ohne automatische Abschaltung (Überhitzungsschutz) kaufen

Allerdings gibt es auch heutzutage elektrische Heizkissen, die ohne eine automatische Abschaltung angeboten werden. Bei solchen Heizkissen ist darauf zu achten, dass diese mit einem integrieren Überhitzungsschutz ausgestattet sind. Der Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass das Heizkissen nicht überhitzen und einen Brand verursachen kann. Sobald ein bestimmter Temperaturbereich überschritten wurde, schaltet sich das Heizkissen ebenfalls automatisch ab.

Des Weiteren ist es empfehlenswert darauf zu achten, dass das elektrische Heizkissen über einen waschbaren Kissenbezug verfügt. Schließlich muss jedes Kissen, ob elektrisch oder nicht, regelmäßig gewaschen werden. Das hat hygienische Gründe, denn an einem Kissen sammeln sich viele Bakterien besonders, wenn das Kissen beheizbar ist.

Ferner empfehlen wir auf das TÜV-Siegel zu achten. Es gibt auch solche Sicherheitssiegel mit einer Aufschrift „geprüfte Qualität“. Diese befinden sich auf der Verpackung des Produkts oder im Internet bei der Produktbeschreibung.

Fazit

Als eine Alternative zu dem elektrischen Heizkissen kann eine Wärmflasche fungieren. Allerdings bringt sie trotzdem nicht denselben Effekt, wie das Heizkissen, welches Temperaturen im konstanten Bereich halten kann und jederzeit die Temperatur erhöhen oder senken kann. Die Abschaltautomatik sorgt dafür, dass sich das Heizkissen automatisch nach 90 Minuten Nutzungszeit abschaltet und verhindert einen erhöhten Stromverbrauch sowie eine Brandgefahr durch Überhitzung. Des Weiteren ist die Wärme schnell erreicht und sorgt sich wohltuend, um die betroffenen schmerzenden Stellen oder wärmt den Körper einfach nur im Winter auf.

 

Letzte Aktualisierung am 26.03.2019 um 05:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API