Skip to main content

Kirschkernkissen Anwendung

Kirschkernkissen Anwendung
Die Anwendung der Kirschkernkissen ist einfach – erwärmen oder abkühlen, auflegen und genießen. Das Kirschkernkissen wird im Backofen bei 150°C etwa 10-15 Minuten oder in der Mikrowelle bei 600 Watt 1 Minute erwärmt. Damit es zu keinen unschönen braunen Flecken kommt, ist es empfehlenswert die Kissen in beispielsweise einen kleinen Kopfkissenbezug zu geben.

Bevorzugen Sie die Anwendung als Kühl-Akku, wird das Kirschkernkissen in einer Plastiktüte verpackt im Kühl- bzw. Gefrierschrank heruntergekühlt. Dabei gibt es zig Möglichkeiten der Verwendung, die wir in den folgenden Zeilen kurz beschreiben möchten.

Wann und wo ist die Anwendung der Kirschkernkissen sinnvoll?

Es gibt zig Variationen, wann und wo die Anwendung der Kirschkernkissen sinnvoll ist. Da bei angemessener Temperatur keinerlei Risiken von dem Heilmittel ausgehen, dürfen Sie Ihrem Einfallsreichtum getrost freien Lauf lassen und sich eine eigene Wärme-, Kälte- oder Massage-Anwendung mit dem Kirschkernkissen überlegen. Nachfolgende Beispiele dienen als Anregung, was man mit dem Kirschkernkissen machen kann:

  • Augenpflege
  • Verspannungen und Muskelkater
  • Massagen
  • Prellungen und Entzündungen
  • als Alternative zur Wärmflasche
  • bei Bauchschmerzen

Augenpflege

Die Anwendung im Augenbereich bezieht sich sowohl auf ein gekühltes, als auch auf ein warmes Kirschkernkissen. Die Verwendung als Kühl-Akku hilft bei geschwollenen Augen, die entweder durch eine zu kurze Nacht oder durch Pollenallergien einen negativen Eindruck im Büro hinterlassen. Achten Sie darauf, dass das Kirschkernkissen nicht zu stark heruntergekühlt wird, da die Augenpartie äußerst temperaturempfindlich ist.

Die Anwendung als Wärmekissen hilft Ihnen bei einem Gerstenkorn. Die gespendete Wärme sorgt dafür, dass sich die Entzündung der Talgdrüsen am Lid bzw. an den Wimpern reduziert und das Gerstenkorn kleiner wird. Auch hier ist eine gemäßigte Temperatur besonders wichtig – und das Kirschkernkissen sollte sauber sein. Im Zweifelsfall basteln Sie sich eine Unterlage, die Sie zwischen Auge und Kirschkernkissen legen.

Verspannungen und Muskelkater


Nacken- und Schulterschmerzen werden häufig durch Verspannungen verursacht. Für diese Anwendung gibt es spezielle Kirschkernkissen in Hörnchenform, um die gesamte Schulterpartie abzudecken. Durch das warme Kirschkernkissen werden Verspannungen am ganzen Körper gelöst, je nachdem, wo Sie es auflegen (z. B. Lendenwirbelsäule, Becken, etc.).

Beim Muskelkater bietet das Kirschkernkissen zwei Möglichkeiten der Verwendung. Erstens beruhigt die Wärme den gestressten Muskel (auch vorbeugend) und zweitens können Sie den schmerzenden Bereich mit dem Kirschkernkissen in kreisenden Bewegungen sanft massieren und regen somit die Durchblutung an.

Massagen mit dem Kirschkernkissen

Das Kirschkernkissen ist ein perfektes Massageinstrument, da die Kombination von Wärme und Massage besonders wohltuend ist. Das flexible Kissen sollte in kreisenden Bewegungen sanft über die zu massierenden Stellen bewegt werden, wobei sich vornehmlich Hände und Füße für die Anwendung eignen. Für die Rückenmassage werden Sie vermutlich mit dem Kirschkernkissen nicht genügend Druck ausüben können.

Prellungen und Entzündungen

Durch die Verwendung als Kühlakku können Sie sich mit einem Kirschkernkissen auch bei Prellungen und Entzündungen Linderung verschaffen. Den besten Effekt erreichen Sie bei dreimaliger Anwendung täglich zu je zehn Minuten. Da die Kirschkerne die Temperatur sehr gut speichern, ist eine längere Verwendung möglich und kann nach Belieben wiederholt werden – die Heilungsdauer wird dadurch allerdings nicht beeinflusst.

Als Alternative zur Wärmflasche

Kalte Füße oder Hände lassen sich mit dem Kirschkernkissen schnell und risikofrei wieder auf Temperaturen bringen. Die Anwendung der Kirschkernkissen hat den Vorteil, dass Sie nicht Gefahr laufen, dass heißes Wasser aussickern könnte, wie es bei der Wärmflasche der Fall wäre. Auch gegenüber einer elektrischen Heizdecke hat das Kirschkernkissen die Nase vorn, da Sie getrost in wohliger Wärme einschlafen dürfen, ohne Angst haben zu müssen, dass die Elektrik zu brennen beginnt. Besonders empfehlenswert ist die Verwendung der Kirschkernkissen bei Babys, um sie zu wärmen und Blähungen zu lösen.

Bei Bauchschmerzen

Bauchschmerzen, die nicht mit Brechreiz oder Fieber gekoppelt sind sowie Menstruationsbeschwerden können durch die Wärme der Kirschkernkissen ebenfalls gelindert werden. Schon zu Großmutters Zeiten wurde die gleichbleibende Wärme genutzt, um Krämpfe und Verspannungen sanft zu lösen.