Skip to main content

Kirschkernkissen Nacken

Etliche Leute leiden regelmäßig unter schmerzenden Verspannungen im Nacken, insbesondere Menschen, die Ihren Lebensunterhalt überwiegend in sitzender Position mit geneigtem Kopf verbringen. Die nachhaltige Wärme der Kirschkernkissen hilft dabei, die Verspannung zu lösen und verschafft bereits nach wenigen Anwendungen eine angenehme Linderung. Die Kirschkernkissen können problemlos über einen längeren Zeitraum zur Entspannung und auch zur Prävention eingesetzt werden.

Wie hilft Ihnen das Kirschkernkissen bei einer Verspannung im Nacken?

Kirschkernkisschen für den Nacken
Wärme hilft im Allgemeinen bei einer Verspannung. Alternativ zum Kirschkernkissen könnten Sie auch ein warmes Bad (womöglich mit ätherischen Ölen) nehmen, aber dazu fehlt meist die Zeit.

Die Kirschkernkissen werden im Backofen bei 150°C etwa 15 Minuten oder in der Mikrowelle bei 600 Watt etwa 1-2 Minuten erwärmt, und je nach Lust und Laune auf verschiedene Weisen eingesetzt.

  • Wärmebehandlung durch Auflegen
  • Massagen mit dem Kirschkernkissen im Nacken

Am effektivsten hilft das Kirschkernkissen bei drei Anwendungen täglich, um die Verspannung im Nacken zu lösen. Die empfohlene Anwendungsdauer beträgt etwa 10-15 Minuten. Sie können das angenehme Gefühl natürlich auch länger genießen, allerdings wird die Verspannung dadurch nicht schneller abklingen. Die bekannteste Methode ist das schlichte Auflegen der Kirschkernkissen, wobei Sie wahlweise auf dem Bauch liegen oder das Kirschkernkissen in Rückenlage als Nackenrolle verwenden. Durch die spezielle Hörnchen-Form der Kirschkernkissen für den Nacken können sie auch in sitzender Position über die Schultern gelegt werden.

Kann ich den Nacken mit einem Kirschkernkissen massieren?

Neben der Wärmebehandlung eignet sich das Kirschkernkissen auch ideal, um eine Verspannung oder einen Muskelkater durch Massagen zu behandeln. Die Größe der Kirschkerne spielt beim Nacken eine untergeordnete Rolle, da die Schmerzen meist in der Näher der Wirbelsäule entstehen und direkt am Rückgrat keine schützende Muskulatur durchdrungen werden müsste, um die Massage auf den Punkt zu bringen.

Mit der Massage kombinieren Sie die Wärmebehandlung mit dem lockernden und angenehmen Gefühl, dass durch die unter leichtem Druck durchgeführten kreisenden Bewegungen entsteht. Die Vorbereitung der Kirschkernkissen findet dabei analog zur Wärmetherapie statt.

Welche Kirschkernkissen kann man am Nacken verwenden?

Je nach Lokation, die am Nacken schmerzt, können sämtliche Kirschkernkissen verwendet werden. Ideal sind größere Kirschkernkissen, die bei einer großflächigen bzw. nicht-lokalisierbaren Verkrampfung in Form einer Nackenrolle verwendet werden können.

Möchten Sie neben dem Nacken auch Ihren Schultern etwas Gutes tun, sind sogenannte Hörnchenkissen zu empfehlen. Die gebogenen Enden der Kirschkernkissen werden über die Schulter auf die Brust gelegt, wobei einige Kirschkernkissen über Bändchen verfügen, die vor der Brust verknotet werden. Dadurch wird sichergestellt, dass das Kirschkernkissen nicht verrutscht und auch bei kleinen Bewegungen an Ort und Stelle bleibt.


Beispielsweise, wenn sie sich nach vorne beugen, um Ihre Teetasse zu ergreifen – denken Sie daran: Die Behandlung mit einem Kirschkernkissen soll Ihnen neben Wärme auch Entspannung bieten. Obwohl leichte Arbeiten mit einem umgebundenden Kirschkernkissen möglich wären, ist es der Therapie und der Linderung der Verkrampfung gegenüber kontraproduktiv.

Was tun, wenn das Kirschkernkissen nicht hilft

Die Behandlung mit einem Kirschkernkissen wird eine herkömmliche Verkrampfung nach einigen Tagen mit drei Einheiten pro Tag sicherlich spürbar lindern. Sollte das nicht der Fall sein, sind andere oder tiefer liegende Ursachen für die Verkrampfung im Nacken anzunehmen. Eine Entzündung im Halsbereich führt beispielsweise zu Fehlhaltungen, um die verletzten Wirbel zu entlasten. Diese Fehlhaltung kann als herkömmliche Verkrampfung empfunden werden, obwohl die Ursachen unbedingt von einem Arzt diagnostiziert werden müssen und unter Umständen medikamentös behandelt werden sollten. Als parallele Therapie kann wieder das Kirschkernkissen beispielsweise als Kühlakku eingesetzt werden.